Das Tierwohltäter-Prinzip
Social Entrepreneurship

Die Kunst wird es sein, der Gesellschaft klar zu machen, dass hier nur die Tiere profitieren.  Der Nachhaltigkeitsgedanke an dieser Idee ist top. Solche Ideen brauchen die volle Unterstützung. Ich werde oft mit Tierleid konfrontiert. Nichts dagegen tun zu können, geht an die Belastungsgrenze.


Das ändern wir jetzt – zusammen mit den Tierwohltätern. Ganz ohne Spendengelder finanziert die Organisation alle ihre Tierschutzprojekte mit ihrem Online-Shop für Heimtierbedarf. Ganz einfach Tierbedarf gemeinnützig shoppen und 100 % des Gewinns gehen an die Tiere! Mit Fotos, Pressearbeit, Beratung, Marketingaktionen bis hin zur eigenen Projektumsetzung werde ich die Tierwohltäter unterstützen. Man darf gespannt sein, was uns alles einfallen wird, wo wir überall vertreten sein werden und was wir alles schaffen. Die Heimtierbranche verzeichnet jährlich ein Umsatzplus und das auf bereits sehr hohem Niveau. 2014 erzielte die Branche im Fach- und Lebensmitteleinzelhandel einen Gesamtumsatz von über 4 Mrd. Euro. Hinzu kamen 420 Mio. Euro über den Online-Markt. Wenn uns hier die Branche mit einem Bruchteil unterstützt, kann unglaublich viel erreicht werden. Und ich schlaf auch wieder ruhig durch.

Im aktiven Tierschutz kommt es darauf an, dass sich Menschen für ein Thema engagieren. Mit Einsatz, Überzeugung und Passion kämpfen sie in ihren Projekten für das Wohl der Tiere. Doch in vielen Fällen reicht der persönliche Einsatz dieser Tierfreunde nicht aus, um wirklich Großes zu bewirken. Oft fehlt es an den finanziellen Mitteln, ein tolles Projekt erfolgreich umzusetzen oder weiterzuführen. Allein auf Spenden angewiesen, scheitern daher leider viele Tierschutzvorhaben. Statistiken des Deutschen Spendenrates belegen, dass weniger als 6 % des Gesamtspendenaufkommens in Deutschland in Tierschutzprojekte fließt. Das Prinzip der Tierwohltäter ist ein unkonventioneller Weg, den chronischen Geldmangel im Tierschutz zu bekämpfen und unabhängiger von der Spendenbereitschaft innerhalb der Bevölkerung zu werden.


Mit Deutschlands erstem Online-Shop für Heimtierbedarf einer gemeinnützigen Organisation haben Tierhalter die Möglichkeit, ihre Einkäufe mit einem Engagement für Tierschutz zu kombinieren. Egal ob Hundehalter, Katzenbesitzer oder Kleintierfreund, alle können mit Einkäufen im Tierwohltäter Shop ihren Teil dazu beitragen, dass ambitionierte Tierschutzprojekte in Deutschland, aber auch international, umgesetzt werden können. Und das alles ohne mehr auszugeben als in anderen Online-Shops.

Die Tierwohltäter sind als gemeinnützige Organisation für den Tierschutz anerkannt und somit verpflichtet, entsprechend zu agieren. 100 % des Gewinns der Tierwohltäter werden deshalb für die verschiedenen Tierschutzprojekte verwendet. Gemeinsam mit engagierten Tierschützern entwickeln, finanzieren und realisieren die Tierwohltäter diese Projekte zum Wohl der Tiere. Jeder, ob Einzelperson oder Gruppe, kann seine Projektidee zum Thema Tierschutz vorstellen. Nach positiver Prüfung kümmern sich die Tierwohltäter um die Finanzierung und führen das Projekt gemeinsam mit den Ideengebern zum Erfolg.

Der Betriebswirt Thorsten Schröder ist der Initiator und ehrenamtlicher Geschäftsführer der Tierwohltäter. Schon seit langem engagiert sich der Tierschützer aktiv in verschiedenen Projekten zum Wohl von Tieren. Als  erfahrener Vertriebs- und Marketing-Experte kümmert er sich neben der Auswahl und Koordination der einzelnen Tierschutzprojekte auch um alle wirtschaftlichen und marketingrelevanten Themen der Tierwohltäter.

„Wenn man soziales Engagement mit Unternehmertum koppelt, dann wird dies oft als Social Entrepreneurship bezeichnet. Diese Art von sozialem Business kann Veränderungen bewirken, ohne auf Spendengelder angewiesen zu sein. Bei den Tierwohltätern ist daher Profitdenken etwas Positives und Gewinn der Motor für unsere Tierschutzprojekte“, erläutert Thorsten Schröder seine Motivation.

Um den Gewinn der Tierwohltäter nicht zu belasten, arbeitet er ehrenamtlich für die Organisation. Ebenso wie viele Unterstützer und Helfer, die von der Idee überzeugt sind und deshalb ihre Hilfe vergünstigt oder sogar kostenlos zur Verfügung stellen, gewährleistet dies eine kosteneffiziente Organisationsstruktur. Zusammen mit den attraktiven Rahmenvereinbarungen, die mit Lieferanten, Dienstleistern und Logistikern geschlossen werden konnten, ist es möglich, im Tierwohltäter Shop wettbewerbsfähige Preise anzubieten, die sich an den Marktführern der Branche orientieren.